Skip to main content

Presse

"Gelenkabend" im Hotel Tandreas

Die Mediziner Dr. Christian Peterlein, Prof. Turgay Efe, Dr. Carsten Hauk, Dr. Thomas Kuhn, Dr. Henrik Stroh und Dr. Björn Müller (v.l.) informierten rund 80 Gäste. (Foto: pm)

Gießen (jri). Fußschmerzen und Wirbelsäulenerkrankungen standen im Mittelpunkt des »3. Gießener Gelenkabends« im Hotel Tandreas in Gießen, an dem 80 Ärzte und Physiotherapeuten teilnahmen. Für sie gab es vier Fachvorträge zu Beschwerden, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. Der kostenlose Info-Abend wird vom Orthopädischen Fachärztezentrum »Orthopaedicum« (Gießen und Lich) sowie vom Universitätsklinikum Gießen und Marburg gemeinsam organisiert. Nach der Begrüßung durch Prof. Turgay Efe und Dr. Carsten Hauk (beide Partner im »Orthopaedicum«) sprach Dr. Henrik Stroh (Gießen) über Radiologische Diagnostik bei Fußbeschwerden. Dr. Christian Peterlein (UKGM Marburg) ging auf aktuelle Behandlungsstrategien bei chronischer Sehnenreizung am Rückfuß ein. Fußchirurgie-Spezialist Dr. Björn Müller (»Orthopaedicum«) erläuterte im dritten Vortrag die Behandlung von Vor- und Mittelfußarthrosen, bevor Dr. Thomas Kuhn (Gießen) als vierter Referent vom Fuß hoch zur Wirbelsäule blickte und die Chirurgische Behandlung degenerativer Wirbelsäulenleiden – auch Bandscheibenvorfälle – in den Fokus seiner Erläuterungen stellte. Der vierstündige Info-Abend endete mit einem Imbiss und einem geselligen Beisammensein.