Skip to main content

Die Praxis für Neuro- und Wirbelsäulenchirurgie besteht seit dem 01.07.2012.
 
In Zusammenarbeit mit dem Agaplesion Ev. Krankenhaus Mittelhessen wird die Behandlung von degenerativen Wirbelsäulenleiden bei Bandscheibenvorfällen, Wirbelkanalverengungen und Wirbelverschiebungen in der Sektion Wirbelsäulenchirurgie durchgeführt, deren Leiter Dr. med. Kuhn ist.
Dabei profitieren Patienten von seiner nahezu 20-jähriger neurochirurgisch operativen Erfahrung, welche durch das Team der Praxis und den Mitarbeiter-/innen der Station 1 sowie des Zentral-OP und der Intensivstation des Ev. Krankenhauses ergänzt wird. Die Station verfügt über 15 Betten, das Krankenhaus über alle Möglichkeiten der radiologischen und neurologischen Diagnostik sowie hochqualifizierte Ärzte und Mitarbeiter-/innen in diesen Bereichen.
 
Der Schwerpunkt der chirurgischen Therapie liegt im Bereich der minimal-invasiven Verfahren, insbesondere der Mikrochirurgie. Auch konservative und alternative Methoden können zur Schmerzbehandlung im stationären Bereich erfolgreich eingesetzt werden. Dazu besteht eine enge Kooperation mit dem Diagnostikzentrum Radiologie und Neurologie im Facharztzentrum des Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Mittelhessen.

In Kooperation mit

Gießen (jri). Fußschmerzen und Wirbelsäulenerkrankungen standen im Mittelpunkt des »3. Gießener Gelenkabends« im Hotel Tandreas in Gießen, an dem 80...

Weiterlesen

Dr. Thomas Kuhn wurde in der aktuellen Ausgabe des Ratgebers "Guter Rat" zum 6. Mal in Folge unter die 500 am meisten empfohlenen Ärzte Deutschlands...

Weiterlesen

Dr. Thomas J. Kuhn, Facharzt für Neurochirurgie
und Leiter der Sektion Wirbelsäulenchirurgie
am Evangelischen Krankenhaus, ist in der
Sonderausgabe...

Weiterlesen